SV Gohrau 1952 - 3. Punktspiel
SV Gohrau 1952

 

15.09.2018

SV 1952 Gohrau 3:3 SG Blau Weiß Klieken II

 

Am dritten Spieltag war die zweite Vertretung aus Klieken in Gohrau zu Gast. Welche diese Saison mit dem Norweger Model, mit neun gegen neun Spieler am Ligabetrieb teilnimmt. Kurioserweise kamen wir zunächst besser damit zurecht, wie der Gegner.  So hatten wir ein reichliches Chancenplus. Aber auch die Gäste konterten sich zweimal gefährlich vor unser Tor. Waren aber ebenso fahrlässig in der Verwertung. Auf unserer Seite scheiterten Benjamin Richter und Christian Kißling in aussichtsreichen Positionen und verpassten das Ziel knapp. In der dreizehnten Minute machte es Richter besser. Er wurde von Toralf Kristen mit einem Flügelwechsel von der rechten Seite bedient, ließ noch einen Verteidiger stehen und vollstreckte zum 1:0. Dann kam die Zeit der verpassten Möglichkeiten. Wo wir einige gut herausgespielte Chancen nicht nutzten. Oder die Gästeabwehr noch rechtzeitig stören konnte. In der achtundzwanzigsten Minute spielten wir Richter mit einem Steilpass frei, welcher auf den Keeper zu lief und auf Kißling quer legte, der zum 2:0 einschob. In der Folge hatten wir das Spiel weitestgehend im Griff, doch die Gäste kamen immer mal wieder mit Kontern in unsere Gefahrenzone. In der siebenunddreißigsten Minute verteidigten wir einen Eckstoß schlecht und ein Gästestürmer konnte am langen Pfosten auf 2:1, mit dem Kopf verkürzen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Der zweite Durchgang begann ausgeglichen und beide Mannschaften hatten so ihre Möglichkeiten. Da nun mal bei der geringeren Spieleranzahl mehr Platz zur Verfügung stand. Doch mit Fortlauf der Begegnung, machten wir immer mehr leichtsinnige Abspielfehler, vor oder sogar in unserer Abwehrreihe. Dadurch kamen die Kliekener zu einigen Gelegenheiten und ließen zum Teil beste Chancen ungenutzt. In der vierundsiebzigsten Minute, vertändelten wir erneut das Spielgerät in unseren Reihen und der Gegner spielte schnell vor unser Tor und konnte zum 2:2 ausgleichen. Nun fingen wir an zu schwimmen, aber konnten einen Rückstand noch verhindern. In der vierundachtzigsten Minute gelang uns noch einmal ein guter Konter. Jens Behrendt flankte auf den durch sprintenden Stev Busse welcher vor dem Tor auf Niclas Sturm ablegte und er zum 3:2, den Ball über die Linie drückte. Die Gäste blieben bis zum Schluss gefährlich. Und in der Nachspielzeit verübten wir ein taktisches Foul. Der folgende Freistoß landete am langen Pfosten bei einem kliekener Spieler und von seinem Kopf, trudelte der Ball in das lange Toreck zum 3:3. Wechsel: Toralf Kristen Kevin Lange; Christian Kißling Kay Lehmann; Benjamin Richter Jens Behrendt

 

Aufstellung

    Benjamin Richter (6)

Toralf Kristen (7)                 Niclas Sturm (11)         Christian Kißling (10)

Nico Graul (12)                    Frank Wildgrube (2)         Stev Busse (15)

     Ronald Kröplin (4)

Nicky Matthias (1)

Es waren schon 20 Besucher (42 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=